Aktuelles Intern Kontakt Impressum Anmeldung
 
 
Einleitung
Institut
Vorstand des Institutes
FunktionsträgerInnen
des Institutes
Ausschüsse / Kommissionen
Mitglieder
Ehrenmitglieder / Mitglieder
AusbildungskandidatInnen
Lehr- und KontrollanalytikerInnen, LehrtherapeutInnen und SupervisorInnen
Ausbildung
Vertiefte Ausbildung / Semesterprogramm
Pflichtveranstaltungen
Wahlveranstaltungen
Termine Basiscurriculum
Erstinterview- und DPV-Seminare
Technisch-kasuistische Seminare
neu KJP-Veranstaltungen
Weitere Veranstaltungen
Gebührenordnung
Ambulanz / Termine
Erwachsene
Kinder- und Jugendliche
Information
Fachbereich AP
Fachbereich TFP
Fachbereich KJP
Fachbereich HFPA
Ambulanz / Erwachsene
Ambulanz / Kinder- und Jugendliche
KandidatInnensprecherInnen
Weiterführende Links
 
 
Information    Fachbereich „Analytische Psychotherapie”

Im zurückliegenden Semester konsolidierten sich die neuen und alten Mitglieder nach den Wahlen im Mai in den neuen Konstellationen im Institut. Es ist dabei zu bemerken, dass sich nach den naturgemäß nicht einfachen Ablösungs- und Neuorientierungsprozessen die Zusammenarbeit mit den KollegInnen der einzelnen Fachbereiche und vor allem auch mit den neuen KandidatInnensprecherInnen ausgesprochen angenehm engagiert und kollegial entwickelte. Wir freuen uns, dass die neue Leitung der Ambulanz trotz ständig neuer Ankündigungen von außen über Versorgungs- und Abrechnungsmodalitäten umsichtig und souverän die Verteilung der Kontrollbehandlungen an die KandidatInnen bewerkstelligt, sodass kaum Engpässe aufgetreten sind. Ebenso haben sich die KollegInnen in der Ambulanz um die leidige Raumverteilung und die Auslastung der SupervisorInnen gekümmert, sodass bei diesen oft auftretenden Problemen mehr Klarheit über Auswege entstanden ist.
Im Ausbildungsausschuss überlegten wir intensiv, wie wir die Angebote der verschiedenen Ausbildungsmöglichkeiten im Institut für neue KandidatInnen noch transparenter machen könnten, um ihnen die Entscheidung für die verschiedenen Verklammerungen analytischer Verfahren besser fundiert leichter zu machen. Dabei fiel uns auf, dass in der letzten Zeit weniger KandidatInnen sofort den Wunsch nach analytischer Ausbildung bzw. Verklammerung hatten. Wir haben die möglichen Ursachen dafür diskutiert und werden uns bemühen, die Darstellung analytischer Psychotherapie in Theorie und Praxis als Grundlage unserer beiden Verfahren auch schon zu Anfang der Ausbildung verständlicher zu vermitteln, Neugier zu fördern, Interesse zu vertiefen. Da gibt es noch deutliche Entwicklungsspielräume.
Natürlich werden auch Probleme einzelner KandidatInnen im Ausschuss diskutiert und Hilfestellungen angeboten.
Wir freuen uns, dass wir Heide Appelsmeyer als Lehranalytikerin gewinnen und beauftragen konnten und wünschen ihr viel Freude bei diesen neuen Aufgaben.
Für die KollegInnen, die sich auch für die Übernahme von LehranalytikerInnenfunktionen interessieren, haben wir eine Nachwuchsgruppe gebildet, die unter der Leitung einzelner LehranalytikerInnen Problemfälle und auch theoretische Fragestellungen reflektieren wird.
Wir freuen uns, dass Anja Schmitt nun nach dem DPV-Abschluss in analytischer Psychotherapie auch den DGPT-Abschluss von der Ärztekammer bestätigt bekommen hat und wünschen ihr neben Entspannung weiter viel Freude an der analytischen Arbeit.
Unsere laufenden Aktivitäten in den Freitagsvorträgen mit Gästen und den Reihen „Psychoanalyse und Film“ und „Psychoanalyse und Literatur“ erfreuen sich wachsender Beliebtheit und haben schon ein gewisses Stammpublikum.
Ein Fachbereichstreffen zum Austausch mit den KollegInnen ist zu Anfang des neuen Jahres angesetzt.
Wir danken den Mitarbeiterinnen der Geschäftsstelle für ihren unermüdlichen freundlichen Einsatz!
Allen KandidatInnen und MitarbeiterInnen wünschen wir wieder ein interessantes neues Semester!

Dagmar Völker
Sprecherin des Fachbereichs

 
© WEB PRO MEDICO 2005-2017 Letzte Aktualisierung dieser Seite am 26.06.2016